Kontakt
Home Kontakt Sitemap

Januar 2019 – Von der Einzellücke bis zum zahnlosen Kiefer

Zahnersatz auf Implantaten stellt die modernste Form dar, Zähne zu ersetzen. Jede Art von Zahnverlust kann mit ihnen vorteilhaft ausgeglichen werden:

Einzelne Zahnlücken

Bei einzelnen fehlenden Zähnen kommt entweder Zahnersatz in Form einer herkömmlichen Brücke oder ein Einzelzahnimplantat in Betracht. Im Vergleich zu einer Brücke haben Implantate den wesentlichen Vorteil, dass zu ihrer Befestigung keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden müssen. Deren gesunde Zahnsubstanz bleibt vollständig erhalten. Zudem übt ein Implantat, ähnlich einer natürlichen Zahnwurzel, einen Belastungsreiz auf den Knochen aus. Das verhindert oder vermindert einen Knochenrückgang. Zudem wirken Implantate meist noch ästhetischer, weil keine „freischwebend“ wirkenden Brückenglieder vorhanden sind.

Mehrere fehlende Zähne nebeneinander

Größere Zahnlücken können ebenfalls mit Brücken sowie mit Teilprothesen oder mithilfe von Implantaten geschlossen werden. Bei Brücken gibt es die oben genannten Nachteile. Zudem finden Brücken bei mehreren fehlenden Zähnen am hinteren Ende einer Zahnreihe („Freiendlücke“ / verkürzte Zahnreihe) nicht immer genügend Halt.

Einfachere, herausnehmbare Teilprothesen haben aufgrund einer Gaumenplatte oder eventueller Halteelemente Nachteile in Bezug auf Komfort und Ästhetik. Zudem sitzen sie manchmal nicht optimal. Implantate bieten sicheren Halt und stellen die Zahnreihen ästhetisch wieder her.

Zahnlose Kiefer

Im Vergleich zu herkömmlichen herausnehmbaren Vollprothesen bieten implantatgestützte Prothesen wesentlich mehr Stabilität und damit mehr Sicherheit und Komfort im Alltag. Sie können essen, sprechen und lachen, ohne an den Halt einer Prothese denken zu müssen.

Hierbei gibt es generell zwei Möglichkeiten: Bei festsitzenden Prothesen werden mehrere Implantate in den Kiefer eingefügt und darauf eine Reihe miteinander verbundener Kronen befestigt. Abnehmbare Prothesen können von Patienten selbst abgenommen werden. Dazu wird die Prothese über sogenannte Stege, Teleskopkronen oder nach dem Druckknopfprinzip mit den in den Kiefer eingesetzten Implantaten verbunden.

Zu den Einsatzmöglichkeiten von Implantaten informieren wir Sie gern persönlich.

 

Zur nächsten Januar-News: Was tun bei Zähneknirschen?